Unbenannt-2_cf56a876-1a05-4649-8f36-487d3c44ddbb

Holzöl

Gebrauchsanleitung

Vorbereitung

Anwendung

Versiegelung & Pflege

Das Holz bzw. die zu behandelnde Fläche muss geschliffen, roh, Staub, fettfrei und trocken sein. Bei Einsatz auf Holz ist es notwendig, die Fläche vor dem Ölen zu schleifen, je feiner der Schliff, desto glatter wird die Oberfläche. Ein sorgfältiger Schliff mit abgestufter Körnung von 180 bis 320 ist empfehlenswert.

Das Öl wird so lange aufgetragen, bis es auf der gesamten Fläche gleichmäßig nass stehen bleibt. Nach ca. 20 bis 40 Minuten muss das überflüssige Öl abgezogen werden (z.B. mit Tuch oder Gummirakel). Danach wird das Holzöl mit einem Lappen in die Fläche einmassiert. Beim Abreiben auf restlose Entfernung von Überständen achten, da sonst glänzende bzw. klebende Stellen zurückbleiben können. Bei größeren Flächen (z.B. Holzfußböden) ist auch eine maschinelle Bearbeitung mit weichem Schleifvlies möglich. Nach ca. 24 Stunden wird die behandelte Fläche erneut entweder von Hand oder mit einem weichen weißen Poliervlies nachpoliert. Bei Einsatz zur Behandlung von Fußbodenflächen ist zu beachten, dass die Fläche in den ersten 48 Stunden möglichst nur mit Socken oder auf Filzsohlen zu betreten ist (Zur Abdeckung eignet sich sehr gut Wellpappe mit der welligen Seite unten, keine Plastikfolien). Die volle Belastbarkeit ist erst nach 7-10 Tagen erreicht, in dieser Zeit darf die geölte Fläche noch nicht mit Wasser gereinigt werden. Die benötigte Menge ist abhängig von der Art des zu behandelnden Holzes, durchschnittlich kann man davon ausgehen, mit 500 ml eine Fläche von 3 bis 8 qm zu behandeln, bei sehr stark saugenden Hölzern erhöht sich die benötigte Menge deutlich (3-4 fache Menge), vor allem weil hier auch ein zweimaliges Ölen
empfehlenswert ist. Die Wartezeit zwischen den Arbeitsschritten sollte 24 Stunden betragen.

Es ist möglich, die mit Holzöl geölten Flächen mit Möbelwachs nachzubehandeln. Dadurch erhöht sich die Widerstandsfähigkeit der Fläche. Die Flächen sollte man mit einem feuchten, nicht zu nassem Lappen reinigen. Der Einsatz von Holzreinigungsprodukten für geölte Flächen ist nach jeweiligen Herstellerangaben möglich. Nach einer gewissen Zeit ist die erneute Behandlung mit unserem spez. Pflegeöl zu empfehlen, der Zeitraum hängt von der Beanspruchung der Fläche ab.

Hinweis!
Die mit Holzöl getränkten Lappen und Pinsel müssen entweder in geschlossenen Behältern oder in Wasser
aufbewahrt werden. Es besteht Selbstentzündungsgefahr!
Unser Holzöl ist biologisch abbaubar. Darf nicht der Kanalisation zugeführt werden. Für Recycling restlos
entleeren und der Wertstoffsammlung zuführen! Nur eingetrocknete Produktreste als ausgehärtete Farben
oder als Hausmüll entsorgen.

Anwendungsbeispiele

Platte

Naturholz-Tische

hartwachsol_verarbeitung_f1b07c5a-5621-4a07-bb69-314a1afacf35

Holz-Türen

Unbenannt-5_ad2716e3-8db5-4ced-90e0-bd05c61e3e3e

Fußböden (Farbig)

Firefox_Screenshot_2022-09-28T08-38-09

Fußböden (Natur)